Termine

Nächster monatlicher Gütekraft-Stammtisch:
Mittwoch, 13. September 2017, 19 Uhr (18 Uhr: feste Gruppe):
Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City.
Offenes Treffen ohne Tagesordnung: Die Anwesenden bestimmen nach ihren Interessen, was wir besprechen oder tun.
An jedem zweiten Mittwoch im Monat. Stammtisch-Termine hier:
www.unperfekthaus.de/projekte/guetekraft-stammtisch

– Samstag, 7. Oktober 2017, 11:00 –17:30 Uhr
Volkshochschule Essen, Burgplatz 1
Gandhi für den Hausgebrauch
… und Konfliktlösung mit Herzensweisheit

„Man sieht nur mit dem Herzen gut.“ Gandhi beriet sich mit der inneren Stimme seines Herzens, um Konflikte mit Gütekraft anzugehen.      Neulingen wie Fortsetzern bietet der Workshop Theorie und Praxis für eine positive Streitkultur. Nach einer Entdeckungsreise zur Weisheit des Herzens spielen wir Alltagskonflikte von Teilnehmenden exemplarisch durch. Aus Verstrickungen Aussteigen lässt „ein Licht aufgehen“ und ermöglicht gütekräftiges Handeln.
Kursleitung:    Dr. Martin Arnold, Friedensforscher
.                               Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Kosten: 15,00 EUR, Anmeldung erforderlich
Kursnummer: 172.1A009F
Informationen: Tel. 0201 / 88 43 200 (VHS) oder Mail an
Martin.Arnold@ekir.de oder b-venker@web.de
VHS-Seite  Online-Anmeldung auf VHS-Seite
Einladungsblatt hier

Donnerstag, 29. Juni 2017, 19:30 Uhr
Gemeindezentrum Billebrinkhöhe 72, 45136 Essen
Klage des Friedens: Bilder – Texte – Töne
Erasmus von Rotterdam gemalt von Hans HolbeinErasmus von Rotterdam
Zu Bildern von Otto Pankok
scharfe Texte
des „ersten Europäers“ zu
Krieg und Frieden,
Musik von Vladimir Godár,
Fragen des Friedens heute.

mit Friedensforscher Martin Arnold, Pfarrer i.R.

„Querela Pacis“ = „Klage des Friedens“: 1517 schrieb der berühmteste Humanist Erasmus  diese weit verbreitete, zu Unrecht vergessene Schrift.  2010 komponierte Vladimir Godár die Musik dieses Titels, aus der wir Teile hören wollen. Einladung hier (pdf)
 Erasmus-Ausstellung  „Süß ist der Krieg den Unerfahrenen…“

– Samstag, 6. Mai 2017, 11:00 bis 17:30 Uhr
Volkshochschule Essen, Burgplatz 1
Gandhi für den Hausgebrauch …
und die Signale unserer Körpersprache
Konflikte gehören zum Alltag. Konstruktive Streitkunst mit Gütekraft à la Gandhi lebt auch von unserer Körpersprache. Denn sie macht ca. 90% unseres Gesamteindrucks aus. Welche Signale vermitteln wir nonverbal? Wir machen uns das mit  „Theatersport“-Übungen bewusst und entdecken neue Möglichkeiten.
Der Workshop bietet Neulingen und Fortsetzern Theorie und Praxis für eine positive Streitkultur. Dazu spielen wir Alltagskonflikte  von Teilnehmenden exemplarisch durch. So kann innere Stärke wachsen.
.        Kursleitung:    Dr. Martin Arnold,   Friedensforscher
.                                     Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Kosten: 15,00 EUR, Anmeldung erforderlich,
Kursnummer: 172.1A009F
https://vhs-programm.essen.de/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=172.1A009F
.                 Einladungsblatt (pdf) hier

mariastephan

 

– Mittwoch, 2. November 2016, 18-21 Uhr
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen,
Bernestr. 5, 451 27 Essen, 2. Etage, Raum 202
Maria Stephan: Durch gewaltfreie Aktionen gerechtem Frieden näher kommen
„Warum ziviler Widerstand funktioniert …“: Die vielfach prämierte Studie der US-Friedenswissenschaftlerin (mit Co-Autorin) ist für Friedensarbeit fundamental. http://www.martin-arnold.eu/wp-content/uploads/2016/10/Handzettel-Friedensforscherin-Maria-Stephan-Mi-2.11.2016.pdf
Veranstalter: Pax Christi.
Eintritt frei

– Samstag, 03. September 2016, 11:00 bis 17:30 Uhr
45131 Essen, Moorenstr. 41, Die Christengemeinschaft
Gandhi für den Hausgebrauch …und schlagfertig wie Jesus
Konflikte gehören zum Leben: in der Familie, in der Schule, im Freundeskreis, am Arbeitsplatz oder im Supermarkt. Handeln mit Gandhi und Jesus als Vorbildern entwaffnet das Gegenüber und eröffnet ein Feld für konstruktive Kommunikation. Wohlwollend-gerechtes, d.h. gütekräftiges Streiten ist besser als Mundhalten oder Draufhauen. Streitkunst à la Gandhi und Jesus hat es in sich. „…die andere Wange hinhalten“ heißt nicht: ich bin ein Masochist, sondern: ich behalte meine Würde und werde gewaltfrei offensiv.
Der Workshop bietet Theorie und Praxis für eine positive Streitkunst:
.        „Lass dich nicht vom Bösen überwinden,
.             sondern überwinde Böses mit Gutem.“ Paulus, Röm. 12,21
Alltagskonflikte von Teilnehmenden können exemplarisch im Rollenspiel gelöst werden. So wachsen innere Stärke und Schlagfertigkeit.
.     Leitung:    Dr. Martin Arnold, Friedensforscher
.                          Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Entgeltfrei – Anmeldung bei Jörg Kirschmann
bis zum 31. 8. 2016     Tel. 0201-787777  oder
joerg.kirschmann [ätt] christengemeinschaft-essen [Punkt] de
Informationen: b-venker [ätt] web [Punkt] de oder Tel. 0201-444112
–    wirksame Streit- und Versöhnungskunst  –
Einladungsblatt hier (pdf)

– Sonntag, 21. August 2016, 11:30 – 12:30
45131 Essen, Moorenstr. 41, Die Christengemeinschaft
Wirksame Streit- und Versöhnungskulturen
.   GANDHI: Probleme lösen mit Gütekraft
.   AIKIDO: den Gegner ins Herz schließen
.   NAIKAN: mit 3 Fragen aus der Opferrolle aussteigen
Konflikte gehören zum Alltag: Diskutieren und Streiten gehören dazu. Menschen haben unterschiedliche Interessen, unterschiedliche Ansichten, unterschiedliche Bedürfnisse und oft auch unterschiedlich viel Macht. Wir möchten Frieden halten. Oft scheuen wir die Auseinandersetzung.  Manchmal erleben wir Unrecht und Unverschämtheit. Dann können wir wütend reagieren und Beleidigung mit Beleidigung vergelten. Oder wir halten den Mund, um Ruhe zu haben und sind danach deprimiert. So oder so geht der Ärger weiter. Was kann statt Mundhalten oder Draufhauen wirksam und heilsam sein?
.        Leitung:    Brigitte Venker, Klinische Psychologin
.                            Dr. Martin Arnold, Friedensforscher
Entgeltfrei.
Teilnahme am 12. Juni, 21. August oder beiden Terminen sinnvoll
Einladungsblatt hier (pdf)

– Sonntag, 12. Juni 2016, 11:30 – 12:30
45131 Essen, Moorenstr. 41, Die Christengemeinschaft
Wirksame Streit- und Versöhnungskulturen
.   GANDHI: Probleme lösen mit Gütekraft
.   AIKIDO: den Gegner ins Herz schließen
.   NAIKAN: mit 3 Fragen aus der Opferrolle aussteigen
Konflikte gehören zum Alltag: Diskutieren und Streiten gehören dazu. Menschen haben unterschiedliche Interessen, unterschiedliche Ansichten, unterschiedliche Bedürfnisse und oft auch unterschiedlich viel Macht. Wir möchten Frieden halten. Oft scheuen wir die Auseinandersetzung.  Manchmal erleben wir Unrecht und Unverschämtheit. Dann können wir wütend reagieren und Beleidigung mit Beleidigung vergelten. Oder wir halten den Mund, um Ruhe zu haben und sind danach deprimiert. So oder so geht der Ärger weiter. Was kann statt Mundhalten oder Draufhauen wirksam und heilsam sein?
.        Leitung:    Brigitte Venker, Klinische Psychologin
.                            Dr. Martin Arnold, Friedensforscher
Entgeltfrei.
Teilnahme am 12. Juni, 21. August oder beiden Terminen sinnvoll
Einladungsblatt hier (pdf)

– Samstag, 11. Juni 2016, 11:00 bis 17:30 Uhr
Essen, Volkshochschule, Burgplatz 1,  Raum 1.03
Gandhi für den Hausgebrauch …und die Goldene Regel
Konflikte gehören zu unserem Leben. Konstruktive Streitkunst mit Gütekraft à la Gandhi hat viel mit der Goldenen Regel gemeinsam: „Handle ich so, wie ich selber behandelt werden möchte?“ Auch Kants „Kategorischer Imperativ“ betont diese Maxime.  Der Workshop bietet Theorie und Praxis für eine positive Streitkultur im Alltag. Wir spielen Alltagskonflikte  von Teilnehmenden exemplarisch durch, um gütekräftige Lösungen zu finden. So kann innere Stärke wachsen und Gewaltbereitschaft abnehmen.
.        Kursleitung:    Dr. Martin Arnold,   Friedensforscher
.                                     Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Kosten: 15,00 EUR, Anmeldung erforderlich,
Kursnummer: 161.1A008F
https://vhs-programm.essen.de/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=161.1A008F
Einladungsblatt hier (pdf)

– Samstag, 9. April 2016, 9-17 Uhr
Halle (Saale): Studientag von IFGK und Friedenskreis Halle:
Konzepte für Friedensarbeit heute – Von Erfahrungen der DDR-Zeit und danach lernen
Der Krieg ist näher gekommen und Kriegführen scheint immer mehr zu einer normalen Option der Außenpolitik zu werden. Die Bundeswehr ist derzeit an 16 Einsätzen beteiligt, darunter auch Kriegseinsätze wie in Syrien, und liefert Waffen an Kämpfer ins syrische Kriegsgebiet. Auch die Folgen sind nicht mehr fern von uns. Friedensarbeit ist für viele Menschen dringlicher geworden. Genügt es zu protestieren? Konstruktive Friedensarbeit ist nicht neu. Die Erfahrungen in der Friedensarbeit der letzten Jahrzehnte bieten ein eigenes, produktives Lernfeld. Es ermöglicht (zumindest Teil-) Antworten zu der Frage: Mit welchen Konzepten zur Überwindung von Gewalt und Unrecht können wir heutigen Herausforderungen begegnen?
Mit Beiträgen von Eberhard Bürger / Gottfried Arlt: Bausoldaten … Friedenskirche, Alexander Leistner: Persistenzbedingungen für Engagement in Friedensgruppen, Christof Starke: 25 Jahre Friedenskreis Halle, Martin Arnold: Von 1989er Friedensgebeten für heute lernen und Christine Schweitzer: Wege zu gewaltfreier Politik.
Ausführliche Einladung hier (pdf)
Anmeldung bitte bis 1. April 2016  an CSchweitzerIFGK [ätt] aol [Punkt] com

– Samstag, 09. Januar 2016, 11:00 bis 17:30 Uhr
Essen-Steele, Kulturforum Raum 1, Dreiringstr. 7
Gandhi für den Hausgebrauch …und schlagfertig wie Jesus
Streitkunst à la Gandhi und Jesus hat es in sich. „…die andere Wange hinhalten“ heißt nicht: ich bin ein Schwächling, sondern: ich werde gewaltfrei offensiv. Konflikte gehören zum Leben. Gütekräftiges, d.h. wohlwollendes und gerechtes Streiten ist wirksam und zum Besten aller Beteiligten. Neulingen wie Fortsetzern bietet der Workshop Theorie und Praxis für eine positive Streitkultur. Wir spielen Alltagskonflikte von Teilnehmenden exemplarisch durch. So können innere Stärke und Schlagfertigkeit wachsen.
.        Kursleitung:    Dr. Martin Arnold,   Friedensforscher
.                                     Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Kosten: 15,00 EUR, Anmeldung erforderlich,
Kursnummer: 152.1A009F
https://vhs-programm.essen.de/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=152.1A009F
Einladungsblatt (pdf) hier

– Samstag, 28. November 2015, 11:00 bis 17:30 Uhr
Essen, Volkshochschule, Burgplatz 1,  Raum 1.03
Gandhi für den Hausgebrauch …und die Logik der Gewalt
Konflikte gehören zu unserem Leben. Gandhi hat wirksames Streiten vorgelebt: Am besten für alle Beteiligten ist Streiten mit Wertschätzung, Wohlwollen und Gerechtigkeit. Aber leicht kommt es zu Gewalt, wenn Schmerzgrenzen überschritten werden. Der Workshop bietet Theorie und Praxis für eine positive Streitkultur. Wir spielen Alltagskonflikte von Teilnehmenden exemplarisch durch, um gütekräftige Lösungen zu finden. So kann innere Stärke wachsen und Gewaltbereitschaft abnehmen.
.        Kursleitung:    Dr. Martin Arnold,   Friedensforscher
.                                     Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Kosten: 15,00 EUR, Anmeldung erforderlich,
Kursnummer: 152.1A008F
https://vhs-programm.essen.de/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=152.1A008F
Einladung als pdf-Datei hier

– Dienstag, 17. November 2015, 18.00 Uhr
Essen, im Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2
„Selig sind, die Frieden stiften,
denn sie werden Gottes Kinder heißen.“ Mt.5,9
Gottesdienst und Dialogpredigt
zum anschließend gezeigten Film „Selma“
über das Leben und Wirken von Martin Luther King
Dialog: Friedensforscher Pfarrer i.R. Dr. Martin Arnold
mit Pfarrer Steffen Hunder
Veranstaltung zum Buß- und Bettag
Evangelische Männerarbeit und Evangelische Kirchengemeinde
Essen Altstadt

– Mittwoch, 21. Oktober 2015, 15.00-17.00 Uhr
Essen, Humboldtstr. 169
„Die Kraft der Wahrheit und der Liebe: Gütekraft“
Jahresfest der Frauenhilfe Fulerum
mit dem Essener Friedensforscher Pfarrer i.R. Dr. Martin Arnold
Aus der Ankündigung in der Zeitung (14.10.15): „Gütekraft bedeutet, mit gewaltfreien Aktionen auf Politik und Gesellschaft einzuwirken, dabei aber gleichzeitig auch stets für bestimmte Werte wie Gerechtigkeit, Freiheit oder Nächstenliebe einzutreten.“

– Samtag, 6. Juni 2015, 11.00 bis 13.00 Uhr
Stuttgart,  Evangelische Friedensgemeinde
Schubartstr. 12, Gemeinderaum 4
Gütekraft: Was gewaltfreies Handeln wirksam macht – nach Gandhi, Goss-Mayr und de Ligt
Martin Arnold zeigt – mit Videos – Ermutigendes: das Allgemein-Menschliche erfolgreich angewandter Konzepte aktiver Gewaltfreiheit bei der Christin Hildegard Goss-Mayr, dem Hindu Mahatma Gandhi und dem Atheisten Bart de Ligt.
Dieses Wissen ermöglicht, soziale Missstände gezielter gewaltfrei abzubauen.
Veranstaltende: Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden
Vollständige Einladung hier
Veranstaltung zum Teilen auf Facebook hier

– Freitag, 5. Juni 2015, 11.00 bis 13.00 Uhr
Stuttgart,  Evangelische Friedensgemeinde
Schubartstr. 12, Gemeinderaum 6
Die jesuanische Streitkunst für Gerechtigkeit
Bergpredigt und Gütekraft durch eigenes Erleben im Rollenspiel erarbeiten
 mit Martin Arnold und Theodor Ziegler
Veranstaltende: Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden
Vollständige Einladung hier

– Donnerstag, 4. Juni 2015, 11.00 bis 13.00 Uhr
Stuttgart,  Evangelische Friedensgemeinde
Schubartstr. 12, Gemeinderaum 1
Friedliche Revolution 1989 – lebens-not-wendige Impulse für heute
Das Geschehen von damals bringt Erkenntnisse für unsere Zukunft:
– „Schwerter zu Spaten“: Vor-Bild von Bürgerbewegung und Friedlicher Revolution – ein Film über Bausoldaten in der DDR
von Johannes Meier
– Kirchen der DDR auf dem eigenen Weg des Friedens
– Gütekraft: Friedensgebete öffneten 1989 das Tor zur Friedlichen Revolution – Beispiel Leipzig
Mitwirkende:
– Anne Freudenberg, Referentin für Theologie und Nachhaltigkeit am Zentrum für Mission und Ökumene – nordkirche weltweit
– Bernd Rieche, ehemaliger Bausoldat, Referent der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)
– Friedrich Kramer, ehemaliger Bausoldat, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und Studienleiter für Theologie und Politik
– Johannes Meier, TV-Journalist, Autor, Theologe, evangelischer Pfarrer
– Julika Koch, Referentin für Friedensbildung in der Arbeitsstelle Ökumene, Menschenrechte, Flucht, Friedensbildung der Nordkirche
– Martin Arnold, Friedensforscher
Veranstaltende: Internationaler Versöhnungsbund – Deutscher Zweig, Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Vollständige Einladung hier

– Dienstag, 28. April 2015, 14.00 bis 16.00 Uhr
Dortmund, Otto-Hahn-Str. 4, Techn. Universität, Raum P2-E0-414
Gütekraft – ein Konzept für Frieden im Kleinen und im Großen
Vortrag und Diskussion mit Friedensforscher Dr. Martin Arnold
Veranstalter: Arbeitskreis Naturwissenschaft und Abrüstung an der TU Dortmund
Vollständige Einladung hier

– Sonntag, 15. März 2015, 11 Uhr
Pax Christi Kirche, An St. Albertus Magnus 45, 45136 Essen
Welche Möglichkeiten der gewaltfreien Konfliktlösung gibt es – auch angesichts der Gewalt des ‚Islamischen Staates‘?
Vortrag und Diskussion mit Dr. Martin Arnold, Friedensforscher und evangelischer Berufschulpfarrer i.R.
Die Berichte von wahnwitzigen Grausamkeiten des ‚Islamischen Staates‘ haben im letzten Sommer weltweit Empörung und die Forderung hervorgerufen, dagegen militärisch vorzugehen. Die Problematik der bisherigen Militäreinsätze im Nahen Osten wurde in den Massenmedien und in der Politik weitgehend ausgeblendet ebenso wie die gewaltfreien Möglichkeiten.
Dr. Martin Arnold wird die Empfehlungen der Friedensbewegung, mit den Problemen umzugehen, aufzeigen und die weitergehenden Möglichkeiten zur Entwicklung gewaltfrei-gütekräftiger Friedensarbeit auch gerade in der Nachfolge Jesu zur Sprache bringen.
Veranstalter: pax christi Diözesanverband Essen
Vollständige Einladung hier:
http://www.martin-arnold.eu/wp-content/uploads/2015/03/Einladung-Martin-Arnold.pdf

– Samstag, 7. März 2015, 11:00 bis 17:00 Uhr
Gandhi für den Hausgebrauch
Volkshochschule, Burgplatz 1, 45127 Essen, Raum 1.03
Konflikte gehören zum Leben. Darum lasst uns ordentlich streiten – aber richtig, nämlich friedlich! Daheim, am Arbeitsplatz, in der Schule, in unserer Stadt und in der Welt.
Der Workshop bietet einen vertiefenden Streifzug durch praktische Beispiele einer positiven Streitkultur, auch in Form eines exemplarischen Rollenspiels. Denn „Gütekräftiges Streiten“ mit innerer Stärke ist wohlwollend und gerecht.
Mitwirkende:    Dr. Martin Arnold,   Friedensforscher
.                                  Brigitte Venker, Klinische Psychologin
Veranstalter: Team Friedensbildung im internationalen Versöhnungsbund – Deutscher Zweig

– Samstag, 17. Januar 2015, 10 bis 17 Uhr
Einführung in Gütekraft und ihre Wirkweisen – Schwerpunkt:
Hildegard Goss-Mayrs Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit

Alte Försterei, Kommunität Grimnitz, Grimnitzer Str. 11,
16247 Joachimsthal – Zentrum für Frieden durch Gerechtigkeit zur Bewahrung der Schöpfung, Spiritualität und soziale Kunst –
Teil 2:  Austausch kolumbianischer und deutscher Friedensaktivisten.
Seminar mit Martin Arnold
Beitrag: 5,00 € + 8,00 € Mittagessen
Anmeldung bis 15. Januar unter Tel. 033361 / 727984
Vollständige Einladung hier:
http://www.martin-arnold.eu/wp-content/uploads/2015/01/Einladung-Grimnitz-17-1-15.pdf

– Mittwoch, 19.11.2014, 17:00 bis 18:30 Uhr
Gandhi für den Hausgebrauch
Konflikte gehören zum Leben. Darum lasst uns ordentlich streiten – aber richtig! Daheim, am Arbeitsplatz, in der Schule, in unserer Stadt und in der Welt.
Wie können uns Gandhis Gütekraft, das Ho’oponopono aus Hawaii, No Blame Approach aus England, Aikido oder Naikan aus Japan dabei helfen? Ein Streifzug durch verschiedene Streit- und Versöhnungskulturen.
Veranstalter: Team Friedensbildung im internationalen Versöhnungsbund – Deutscher Zweig
Referierende: Dr. Martin Arnold, Friedensforscher, Brigitte Venker, Klinische Psychologin, Albert Brandhorst und David Kammerer, Ho‘oponopono-Trainer, alle aus Essen.
Volkshochschule Essen, Burgplatz 1.
Im Rahmen des hervorragenden Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekts “Ich und meine Stadt. Zum zukünftigen Leben in Essen und der Welt”
http://www.vhs-essen.de/cushy/Ich_und_meine_Stadt_final-1.pdf

–  Sonntag,  09.11.2014 um 16.00 Uhr
Frieden braucht Versöhnung, möglich durch Gütekraft –
gewaltfreie Interventionen in Konflikten
Vortrag von Dr. Martin Arnold
im Antikriegshaus Sievershausen, Kirchweg 4 A,
31275 Sievershausen, Dokumentationsstätte
http://www.antikriegshaus.de/index.php?option=com_eventlist&view=details&id=46:frieden-braucht-versoehnung&Itemid=18

– 31. Oktober – 2. November 2014
Krieg/Rüstung/Wirtschaftsordnung/gewaltlose Streitkunst Plenartagung der Akademie Solidarische Ökonomie
in Imshausen, Stiftung Adam von Trott
mit Klaus Simon (Buchautor, Mitglied der Akademie) und Martin Arnold (Buchautor, Friedensforscher)
http://www.akademie-solidarische-oekonomie.de/images/jdownloads/Dokumente/Einladung%20Imshausen%203%2010.pdf

– 30. Oktober 14, 19:00 Uhr: Die “BürgerInitiative Gegen den Wilden AutoMarkt” (BIGWAM) im Essener Norden lädt zum Bürgertreff – offen für alle – ein:
Dort geht es zunächst um Informationen zur Gütekraft “Erfolgversprechende Wege zum Ziel” von Martin Arnold (allgemein und ein wenig bezogen auf den Essener Norden) und um weitere, konkrete Fragen im Quartier u.a. zu Verkehrsthemen wie Tempo 30.
45356 Essen, „Kreuzer“-Gemeindesaal, Friedrich-Lange-Straße 1-7 http://www.bigwam.org/aktuelles.html

 

Ein Gedanke zu „Termine“

Kommentare sind geschlossen.

Gütekraft-Forschung