Ein Wirkungsmodell aktiver Gewaltfreiheit

NomosCover3Dimensjetzt bestellen

Martin Arnold:
Gütekraft. Ein Wirkungsmodell aktiver Gewaltfreiheit nach Hildegard Goss-Mayr, Mohandas K. Gandhi und Bart de Ligt.
Mit einem Geleitwort von Johan Galtung.

Nomos-Verlag, Baden-Baden. 2011.
Reihe Religion – Konflikt – Frieden: 4.
284 Seiten, ISBN 978-3-8329-6975-2
19 Euro

http://www.nomos-shop.de/14083.

Gütekraft geht alle an.
Der neue Begriff steht für ein starkes allgemein-menschliches Potenzial, das bisher wenig beachtet wurde. Es ermöglicht, auf kluge Weise Missstände abzubauen und Konflikte zu lösen.
Es basiert darauf, dass jeder Mensch wohlwollend und gerecht behandelt werden und im Grunde auch handeln möchte. Es beschreibt ein tätiges Wohlwollen, durch das eine positive Interaktionsdynamik entstehen kann. Als Methode der Konfliktbearbeitung ist Gütekraft darum geeignet, bei Einzelnen, in Gesellschaft und Politik bis zur globalen Ebene Missstände nachhaltig abzubauen.

Der Band beschreibt das Grundmodell der Wirkungsweise gütekräftigen Handelns. Es umfasst sechs Schwierigkeitsstufen, bis hin zur Überwindung von Diktaturen.

Martin Arnold bündelt und entwickelt Erkenntnisse aus Traditionen der gewaltfreien Aktion weiter zum neuen Leitbegriff der Friedensforschung.

Die beschriebene Wirkungsweise wird Menschen, die politisch, erziehend, therapeutisch oder als Managerin, Mediator oder Multiplikatorin tätig sind, ebenso überzeugen wie Familienmenschen, Streitschlichter und ehrenamtlich Engagierte in freien Gruppen, Verbänden und Gemeinden.

Das Gütekraft-Modell stellt einen fundamentalen neuen Impuls dar, der die Debatte in der Friedensforschung neu beleben wird, weil er eine neue Diskussionsebene eröffnet.
Prof.Werner Ruf

Es ist die umfassendste Arbeit über Theorie und Politik der Nonviolence.
Die Wirksamkeit der erforschten Konzepte ist geschichtlich erwiesen.

Prof.Johan Galtung

Beim Bund für Soziale Verteidigung online bestellen (keine Versandkosten, obwohl zunächst Kosten angegeben werden)

Gütekraft-Forschung